Eindrücke

IMG_2640.JPG

Kontakt

Grundschule Petermoor
Manfred Krause Straße 4
27211 Bassum
Telefon: 04241-970445
Fax: 04241-970447

Aussenstelle:
Grundschule Nordwohlde

 

 

Schulbesuchshund

Schulbesuchshund Lilly

Was ist ein Schul(besuchs)hund?

  • Ein Schulhund ist in einzelnen Stunden oder Tagen im Unterricht einer Klasse anwesend.
  • Er soll Freund, Begleiter und Zuhörer für die Kinder sein.

 

Hundgestützte Pädagogik

  • ist … „der systematische Einsatz von (…) Hunden in der Schule zur Verbesserung der Lernatmosphäre und individuellen Leistungsfähigkeit sowie Sozialverhaltens der Schüler.“

Heyer/ Kloke (2011): Der Schulhund. Eine Praxisanleitung zur hundgestützten Pädagogik im Klassenzimmer. Nerdlen/Daun: Kynos Verlag.

 

Mögliche Effekte

  • Verbesserung des soz. Gefüges und des Klassenklimas -> der gemeinsame Klassenhund verbindet
  • Schaffen einer stressreduzierten Umgebung -> Lautstärke senken, Stress „wegstreicheln“
  • Förderung der Schüler im sozialen und emotionalen Bereich und Förderung individueller Kompetenzen, z.B. Rücksichtnahme, soziale Sensibilität, angemessene Formen der Selbstbehauptung und Stärkung des Selbstbewusstseins -> Rücksichtnahme auf den Hund, Kommandos umsetzen
  • Möglichkeiten eines positiven Körperkontakts
  • Nutzen der unmittelbaren und ehrlichen Reaktionen und der Unvoreingenommenheit des Hundes

 

Rechtlicher Rahmen

  • Versicherung muss der Schulleitung nachgewiesen werden
  • Einverständnis der am Schulleben beteiligten Personen
  • Elternbrief/ Informationen auf der Schul-Website
  • Einsatz nur bei einem gesunden Tier
  • Ruheraum muss zur Verfügung stehen (Tierschutz) = Besprechungszimmer

 

Welche Regeln gelten?

  • Hund nicht rufen
  • auf dem Flur nicht streicheln
  • nicht füttern
  • Streicheln: nur einer zur Zeit
  • Hundeplatz ist die Ruhezone!
  • Lautstärke gering halten!
  • Hinweisschilder an der Tür, wenn Lilly im Raum ist
  • Regel-Plakate im Flur und in den Klassen

Lilly

  • Goldendoodle-Hündin
  • 6 Jahre alt
  • allergikerfreundliches Fell
  • Begleithundeprüfung
  • wohnt unproblematisch zusammen mit einem kleinen Kind und einer Katze
  • Einsatz als Schulbesuchshund in der Drei-Freunde-Grundschule Scholen (2014)

 

Bisherige Erfahrungen

  • Lautstärke wird gesenkt
  • Kinder fühlen sich zuständig für IHREN Klassenhund
  • starke Betonung der vereinbarten Regeln
  • gutes Gespür für traurige Kinder

Lilly in der 2a?

  • Gewünschter Start: Anfang Februar
  • an zwei Tage die Woche
  • Einsatz: Freund, Zuhörer (Lesen), Begleiter
  • Schulhunddienst: Platz einrichten, Futter und Wasser bereitstellen, Spielzeug bereitlegen
  • Schüler/innen der 2a teilen den Kindern der Schule die Regeln mit und verteilen die Plakate

 

Ausführliche Informationen rund um den Schulhund finden Sie hier. (Schulhundweb.de)

 


Tieflader bringt Kletterbaum

Nach drei Stunden des Wartens durften die Kinder endlich den Baum erobern.

In den Osterferien wurde der alte Kletterbaum gegen einen neuen
ausgetauscht und ist sehr beliebt bei den Kindern!

Den Baum hat die Familie Brunkhorst aus Apelstedt gespendet. Familie Bremer,Stahl und Metallbau, stellte einen Tieflader, Familie Binder einen Frontlader zur Verfügung. Auch die Freiwillige Feuerwehr hat den Transport mit einem Begleitfahrzeug unterstützt. „Seit der Schuleinweihung 1997 ist es unser dritter Kletterbaum“, berichtet Dörte Binder, Klassenlehrerin an der Grundschule und Ortsvorsteherin in Nienstedt.

Darüberhinaus waren auch etwa 20 Kinder und Eltern des Schulelternrates und des Fördervereins vor Ort und verfolgten die Arbeiten, die sich gar nicht so einfach gestalteten. Drei Stunden hat der Austausch des alten Kletterbaums gedauert. Zwei Frontlader waren notwendig, um den Baum vom Lastwagen zu hieven.

Weitere Bilder sind ::HIER::

Weihnachtsmarkt Bassum

Jedes Jahr ist die GS Petermoor mit auf dem Bassumer Weihnachtsmarkt vertreten, der mit seinem besonderen Flair viele Besucher anlockt.

Viele Eltern helfen dabei mit, in dem sie Sach- oder Geldspenden geben, sich bei den Vor- und Nachbereitungen nützlich machen und/oder am 1. Adventswochenende auf dem Markt eine Schicht am Stand übernehmen. Im letzten Jahr z.B. hat der Festausschuss bereits im Juni die Elternschaft darum gebeten Selbstgemachtes zu sammeln. Die Eltern waren dabei sehr kreativ und haben nicht nur Kekse, Marmeladen, Walnüsse, Gelees und Liköre in weihnachtlichen Verpackungen gespendet, sondern sich auch die Zeit für allerhand Gebasteltes genommen. Es kamen wunderschöne Teelichter und Sterne dabei heraus, die alle verkauft wurden. Der Renner waren auch die Legoanhänger, die natürlich der Hit waren bei den Kindern!

Das alles war die Grundlage für einen atmosphärischen Stand, der zum Stöbern und verweilen einlud, denn die Brotaufstriche konnten mit selbstgebackenem Brot probiert und weihnachtlicher Apfelpunsch erstanden werden.

Durch die Hilfsbereitschaft vieler Eltern konnte 2015 ein stattlicher Betrag eingenommen werden.

Die Einnahmen gingen wie jedes Jahr an den Förderverein der GS Petermoor. Davon wurden bereits Bücher für die Bücherei gekauft. Außerdem konnte die Theater AG unterstützt werden und das Kochen in der Schule.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns vom Festausschuss bei der Unterstützung aller Schüler, Lehrer und Eltern vielmals bedanken und hoffen auch für dieses Jahr auf zahlreiche Helfer!Zwinkernd

 

Auszeichnungen:


 
Comenius Schule
Schule N21
Niko
Sokrates
Sportfreundliche Schule
Umweltschule ab 2005