Eindrücke

IMG_2640.JPG

Kontakt

Grundschule Petermoor
Manfred Krause Straße 4
27211 Bassum
Telefon: 04241-970445
Fax: 04241-970447

Aussenstelle:
Grundschule Nordwohlde

 

 

Chronik

Bau und Einweihung des Gebäudes

Aus der zum Teil siebenzügigen Grundschule Mittelstraße entwickelte sich unsere Grundschule Petermoor. Anfangs wurden zum Schuljahr 1995/96 eine 1. und 2. Klasse in die ehemalige Landwirtschaftsschule ausgelagert. Parallel dazu wurde 1996 mit dem Bau des Gebäudes am damals Bramstedter Kirchweg Nr. 45 begonnen. So entstanden 1996 zwei Volle Halbtagsschulen mit diversen Zusatzangeboten.

Bürgermeister Stötzel und der Architekt Uwe Hohaus verfolgten ein bestimmtes Ziel mit der Anordnung unseres Schulgebäudes: Die neue Grundschule sollte ebenerdig und stufenlos sein, dazu große Fenster in Schülerhöhe haben und von allen Seiten von Natur umgeben sein. Diese Vorstellungen waren geprägt aus Urlauben in Dänemark und aufgrund der Behinderung seines Kindes. 

Gerd Stötzel und Wolf E. Schulz

Am 18. Dezember 1996 erfolgte die Schlüsselübergabe an den damaligen Bürgermeister Gerd Stötzel. Zu diesem Anlass spendierte der Architekt Uwe Hohaus eine Holzskulptur des Künstlers Wolf E. Schultz aus Hude.

Aufgrund der Witterung, anfangs fehlender, nicht vorgesehener Parkplätze sowie einer fehlenden Bushaltestelle verzögerte sich der Bezug der Schule. Am 3. März 1997 erfolgte schließlich der Einzug in das Gebäude mit den Klassen 1 bis 3 und gute zwei Wochen später, am 20. März 1997, wurde mit einem Tag der offenen Tür die Grundschule Petermoor offiziell eingeweiht.

Über den Namen der Schule wurde mit Eltern, Schülern und Lehrern diskutiert, abgestimmt und schließlich der Stadt zur Beschlussfassung vorgelegt. Als erste Schule in Bassum gab man sich einen Namen passend zum Grundstück: „Am Petermoor“.

Das Schulleben in der Grundschule Petermoor startete

Durch den Weggang des Rektors Rainer Goltermann nach Syke mussten zwei neue Schulleiterstellen für die beiden Grundschulen besetzt werden. Die Grundschule Petermoor leitete zunächst Gabriele Otte-Heyme kommissarisch und in die Mittelstraße kam Frau Timmerberg als Nachfolgerin für Herrn Goltermann. Am 1. Februar 1997 bekam

Frau Buchwald-Wachendorf und Frau Reimers

Frau Buchwald-Wachendorf die Ernennung als Schulleiterin der Grundschule Petermoor, am 30. April 1997 wurde sie offiziell berufen. Frau Otte-Heyme wurde Konrektorin. 

 

Die Fachlehrer waren zunächst teilabgeordnet zur Grundschule Petermoor und aufgrund ihrer Klassenlehrerfunktion waren die Lehrkräfte der ersten Stunde Frau Otte-Heyme, Frau Hortsch, Herr Dierking und Frau Hersel. Der Hausmeister Lampe übernahm zunächst eine Doppelfunktion an beiden Schulen.

Die anfängliche Arbeit an der neuen Schule war zunächst sehr mühsam und zeitintensiv. So erstellte das Kollegium unter anderem

die Regeln für das Miteinander, entwarf Schulkonzepte und Arbeitspläne, erwarb Unterrichtsmaterialien, gestaltete den Schulhof und legte großen Wert auf eine moderne und vollständige Ausstattung der Schule. Zu dieser Zeit wirkte auch Manfred Krause als Ratsmitglied an der Schulentstehung mit. Er wurde im Januar 2014 Namensgeber der neuen Straße.               Herbert Lampe

 

Die jetzige Adresse der GS Petermoor lautet nun: Manfred-Krause-Straße 4. Alle Aufgaben und Arbeiten wurden immer auch von Eltern- und Schülerhänden unterstützt.Der erste Kletterbaum entstammt einer Baumfällaktion am Bramstedter Kirchweg.

Waldkindergarten

Mit dem Schuljahr 1998/99 entstand das erste Waldklassenzimmer, geführt von Maria Babic, das seitdem immer noch existiert (Kreiszeitung 25.09.98). Außerdem entwickelte sich frühzeitig eine Nachmittagsbetreuung in der Zeit von 11.30 – 14.30 Uhr als Hort. Hierbei wurde als Vorreiter der Bassumer Schulen ebenfalls ein Mittagsessen angeboten, für das die Küchenzeile in einen eigenen Küchenbereich ausgegliedert wurde. Im ersten Jahr besuchten vier Kinder die Nachmittagsbetreuung. Heute sind es im Rahmen der Ganztagsschule circa 60 % aller Schüler. 

Unverändert seit 1998 ist Frau Grüppemeier als Verwaltungsfachkraft der gute Geist für alle an der Schule. Zu dieser Zeit wurde auch Jürgen Bischoff Hausmeister.

1999 eröffnete die Schulbücherei und begeistert seitdem wöchentlich alle Schulkinder mit einem großen vielfältigen Angebot an Büchern in Wort, Bild und verschiedenen Sprachen. Der Förderverein organisierte im selben Jahr den ersten Second-Hand-Basar, der in Verbindung mit dem Elternsprechtag viele Besucher anlockte.

Im Oktober 2000 wurde der Boltzplatz erstmalig durch den Förderverein angemietet, wodurch ein noch großzügigeres Gelände zum Bolzen, Spielen und Entdecken entstand. Rosemarie Dehne brachte zu dieser Zeit das Projekt „Klasse 2000“ an die Schule. Im darauffolgenden Mai gab es erstmalig in Bassum ein Zirkusprojekt an der Schule. Dieses findet aktuell im Rahmen einer Projektwoche mit einer Zirkusfamilie alle 4 bzw. 5 Jahre statt. 2001 wurden die Solarkollektoren auf dem Dach installiert und die erste Schülerzeitung verkauft, dessen Erlös den Erdbebenopfern in El Salvador zu Gute kam. Zunächst als Pilotprojekt bahnte sich im Sommer 2003 die Ganztagsschule unter dem Schwerpunkt Begabungsförderung an. Im September 2003 startete im Rahmen des Comeniusprojektes eine 4-Städtepartnerschaft. Zu diesem zweijährigen Projekt gehörten eine Grundschule in Wien (Österreich), Straßbourg (Frankreich) und Telsiai (Litauen).

2003 wurde die Grundschule Petermoor erstmalig als Umweltschule ausgezeichnet. Seitdem erhielt sie alle zwei Jahre diese Auszeichnung in Folge. Die Themen waren in den vergangenen Jahren sehr unterschiedlich: Wildbienen- und Insektenhotel (2003), Energie und Energienutzung (2005) oder Singvögel im Garten und Energie durch Wind und Wasser (2007). Bei der letzten Auszeichnung 2013 waren die Themen ein Kochbuch von und für Schüler sowie der Fußgängerbus, der Schülergruppen auf ihrem Schulweg durch Eltern begleitet. 

2007 wurde Ulrike Cordier für 2 Jahre Konrektorin der Schule. Sie blieb jedoch nicht lange an unserer Schule.

2008 endete die Volle Halbtagsschule und es entstand die Ganztagsschule, die bis heute ein fester Bestandteil des Schulalltages ist.

 Frau Buchwald-Wachendorf, Herr Dierking


Zum Schuljahr 2012/2013 wechselte die Schulleitung. Für Frau Buchwald-Wachendorf kam Frau Meyer-Toms zunächst als kommissarische Schulleitung an unsere Schule. Heute leitet Frau Meyer-Toms die Grundschule Petermoor sowie die Grundschule Nordwohlde, die zum Schuljahr 2014/2015 zu einer gemeinsamen Grundschule zusammengelegt wurden.

 

Besondere Besucher der Grundschule Petermoor:

 

 

2000: Liedermacher Konstantin

 

Wecker

  Konstantin Wecker

2001: Buchautor Ole Könnecke

  OLe Könnecke

2002: Umweltminister Wolfgang

Jüttner

  Wolfgang Jüttner

2006: Diplom-Psychologe 

Norbert Sommer-Stumpenhorst

  Diplom-Psychologe   Norbert Sommer-Stumpenhorst

Auszeichnungen:


 
Comenius Schule
Schule N21
Niko
Sokrates
Sportfreundliche Schule
Umweltschule ab 2005